Veranstaltungen

In die Offensive gehen: Volksentscheid „Gemeinsam länger lernen“

30.05. Dienstag 19 Uhr Veranstaltungsort wird auf Facebook nachgereicht

Leistung gilt in unserer Gesellschaft als Schlüssel zum Erfolg. Aber die Vorstellung, dass jeder/jedem die Wege „nach oben“ offen stehen, ist falsch. Die Bildungsungerechtigkeit, also die Abhängigkeit der Bildungsteilhabe von der sozialen Herkunft ist hierzulande so stark ausgeprägt wie in fast keinem anderen Land Europas. Einer der zentralen Gründe ist die frühe soziale Selektion im Bildungssystem. „Gemeinsam länger lernen in Sachsen“ wird das Ziel der Initiative und die geplante Kampagne für einen landesweiten Volksentscheid vorstellen.

 

Die Eroberung der Schulen

06.06. Dienstag 19 Uhr Hörsaalgebäude HS 11

„Mach, was wirklich zählt“, unter diesem Slogan führt die Bundeswehr seit über einem Jahr die größte Werbekampagne ihrer Geschichte durch. Schüler*innen sind dabei besonders „im Visier“ der Armee: Sie sind die potenziellen Rekrut*innen der Zukunft. Michael Schulze von Glaßer gibt in seinem Vortrag einen Überblick über die Werbemaßnahmen der Bundeswehr an Schulen und stellt auch Kritik daran vor.

 

Podium: „Bildung und Universität – ein Widerspruch?“

07.06. Mittwoch 19 Uhr Hörsaalgebäude HS 11

Im Zuge von Kürzungswellen, Bachelor/Master und entdemokratisierender Hochschulgesetz-Novellen haben sich die Hochschulen seit den 1990ern maßgeblich verändert. Wir wollen gemeinsam mit Dr. Cornelius Weiss (ehemaliger Rektor der Universität Leipzig), Adelheid Noack (ehemalige Sturaaktive) Patrick Pfeil (Lehrender an der Uni Leipzig), Janis Ehling (Geschäftsführer des SDS) einen Blick in die umkämpfte Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Bildungsinstitution Universität werfen.

 

Alternativer BaföG-Bericht – Studienfinanzierung auf dem Prüfstand

08.06. Donnerstag 19 Uhr Neues Seminargebäude S 102

Veranstaltung mit der DGB Hochschulgruppe Leipzig

Der Abwärtstrend in der Ausbildungsförderung konnte durch die Änderungen im BaföG nicht gestoppt werden. Der alternative BaföG-Bericht der DGB-jugend bemängelt zu geringe Bedarfssätze und fehlende Anpassungen an die veränderten Lebensumstände von Studierenden. Eine Vertreter*in der DGB-jugend wird Inhalte des Berichtes referieren, um anschließend über die aktuelle Situation in der Studienfinanzierung zu diskutieren.

 

Partizipation in Bildungswesen – Lernen in, für und durch Demokratie

12.06. Montag 15 Uhr Hörsaalgebäude HS 2

Zwischen Demokratie und Schule bestehen vielgestaltige Beziehungen. Hierbei stellen sich zum einen Fragen, die Veit Polowy in seinem Vortrag behandeln wird. Wie kommt Demokratie in Schulen zu Entfaltung und was kann Lernen in, für und durch Demokratie bedeuten? Zum anderen gilt es zu reflektieren, vor welchen Herausforderungen demokratiepädagogische Absichten und Schulen in einer pluralistischen Demokratie stehen.

 

Podium: “Gemeinsam gewinnen! Perspektiven für gruppenübergreifende Kämpfe für gute Arbeit und Demokratisierung”

12.06. Montag 19 Uhr Hörsaalgebäude HS 11

Wie stellen wir uns eine demokratische und sozial gerechte Hochschule vor? Diese und andere Fragen werden wir in dieser Veranstaltung gemeinsam mit jeweils einem/einer Vertreter*in der Studierenden, des akademischen und nicht-akademischen Personals und der Professor*innen diskutieren.

 

Film Open Air : “Schooling the World: The White Man’s Last Burden

Indien, USA 2010 / 65 min / Regie: Carol Black, original mit dt. UT.

12.06. Montag 20 Uhr Richard-Wagner-Hain

Veranstaltung mit dem FSR Erziehungswissenschaften und GlobaLE Leipzig

Wer definiert wie Bildung aussieht? Richten wir nicht über andere anhand der westlich orientierten Welt mit seinem rationellen Lehrplan? Schooling the world gibt einen Einblick in die Realität der Menschen im buddhistisch geprägten Ladakh, Indien und wirft einen herausfordernden, manchmal lustigen aber ebenso verstörenden Blick auf die Effekte eines modernen Schulsystems auf die letzten noch nachhaltig lebenden Bewohner*innen der Erde.

 

Bildungspolitik als neue Sozialpolitik

13.06. Dienstag 17 Uhr Hörsaalgebäude HS 11

In Kooperation mit dem SDS Leipzig und Unterstützung des FSR WiWi

Neoliberale Ideologie beschränkt sich längst nicht nur auf wirtschaftliche Aspekte. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich ihr Einfluss in alle Lebensbereiche ausgebreitet – so hat sie auch unsere Vorstellungen und Organisation von Bildung verändert. Gewerkschafter und Autor Patrick Schreiner stellt in seinem Vortrag eine wirtschaftstheoretische Perspektive auf Bildungspolitik als neue Sozialpolitik vor.

 

Beschäftigungssituation des akademischen Mittelbaus an der Universität Leipzig

13.06. Dienstag 19 Uhr Hörsaalgebäude HS 11

Veranstaltung mit MULE

MULE, die Mittelbau-Initiative der Universität Leipzig hat im November 2015 eine deskriptive Auswertung ihrer Umfrage zur „Beschäftigungssituation des akademischen Mittelbaus an der Universität Leipzig“ vorgelegt. Jetzt, fast zwei Jahre später, sollen die Erkenntnisse einer weiterführenden Auswertung präsentiert werden und in Beziehung zu dem erstmalig an der Universität Leipzig entstehenden Personal-Entwicklungskonzept gesetzt werden.

 

Vom Wissen getrennt im Wettbewerb vereint – Strukturparadoxien eines wissenschafts- und bildungsfeindlichen Hochschulsystems.

14.06. Mittwoch 17 Uhr Hörsaalgebäude HS 11

Die Hochschulen bieten allen etwas: Verunmöglichung selbstbestimmter Bildung für Studierende, Überausbeutung in Kurzzeit- und Kettenverträgen für den Mittelbau, Überlastung und strukturelle Entmachtung für Professor*innen, kannibalistische Verdrängungskonkurrenz und Wettbewerbsdruck für alle. Neben den Ursachen – in neoliberalen Hochschulreformen und neofeudalen Statushierarchien – sondiert Tino Heims Vortrag Ansatzpunkte möglicher Gegenstrategien.

 

Unabhängig und objektiv? – Wissenschaft im Spiegel der Gesellschaft

14.06. Mittwoch 19:00 Kleiner Hörsaal Johannisallee 29

Veranstaltung mit den KRITnawis

Unabhängig und objektiv – zwei Worte, die viele Wissenschaftler*innen gerne für sich beanspruchen. Aber wie unabhängig kann und darf Wissenschaft angesichts vielfältiger gesamtgesellschaftlicher Probleme vom Klimawandel bis zur Welternährung sein? Ist Wissenschaft nur ein objektiver Erkenntnisgewinn oder hat sie der Gesellschaft gegenüber eine Verantwortung? Alex Demirović geht der Frage nach, welche Rolle Wissenschaft und Forschung in unserer Gesellschaft haben und wie sie zu ihrer progressiven Entwicklung beitragen können.

 

Zukunftswerkstatt Partizipation im Bildungswesen – Kritik und Vision

15.06. Donnerstag 15 Uhr Neues Seminargebäude S 302

In freiheitlichen demokratischen Gesellschaften stehen Bildungseinrichtungen zwangsläufig in Spannungsverhältnissen zwischen gesellschaftlich-politischen Ansprüchen, pädagogischen Absichten, administrativen Rahmenbedingungen und tatsächlich gelebter Praxis. In einer Zukunftswerkstatt wollen wir zusammen mit Veit Polowy Kritik sammeln und Visionen formulieren, aus denen sich Handlungsoptionen erwachsen können.

 

Sprachkonflikte, Studienkredite und Protestformen – eine Betrachtung afrikanischer Studierendenproteste

15.06. Donnerstag 17 Uhr Geisteswissenschaftliches Zentrum Raum 2216

Veranstaltung mit dem Institut für Afrikastudien

Im Rahmen einer Posterpräsentation wird ein Einblick in aktuelle Forschungsprojekte gegeben und dabei Studierendenproteste in Niger, Kamerun, Tansania und Südafrika unter historischer und aktueller Perspektive beleuchtet Welche Rolle spielen universitäre Proteste für gesamtgesellschaftliche Bewegungen? Wie sind Proteste organisiert? Und können wir Parallelen zu Protestursachen hier in Leipzig finden?

 

Workshop Studieren und Kämpfen in der Lernfabrik

16.06. Freitag 15 Uhr Neues Seminargebäude S 121

Wie können wir uns in der Lernfabrik Hochschule die für eine emanzipatorische Bildung dringend benötigten Freiräume erkämpfen? Und wie können diese Freiräume aussehen? Gemeinsam mit euch möchten wir dazu über verschiedene Kritik- und Protestformen diskutieren.

 

Film Open Air: „Berlin Rebel Highschool“

BRD 2016 / 97 min / Regie: Alexander Kleider / dt. / Vorab: Transpi- und Plakatemalen für die Demonstration am 21.06.17

16.06. Freitag 20 Uhr Richard-Wagner-Hain

Kooperationsveranstaltung mit GlobaLE Leipzig und dem FSR Erziehungswissenschaften

Der Film begleitet vier junge Menschen, die aus den verschiedensten Teilen Deutschlands kommen und mehrfache Schulabbrecher sind… und die an einem Ort ohne Mobbing und überhöhten Leistungsdruck endlich das Abitur schaffen wollen.

 

Anspruch und Wirklichkeit schulischer Inklusion in Deutschland – Bildungspolitische Entwicklungen in Sachsen im Vergleich

19.06. Montag 19 Uhr Hörsaalgebäude HS 8

Das neue sächsische Schulgesetz (mit Wirkung zum August 2018) zwingt zu einem Blick auf die bildungspolitischen Entwicklungen innerhalb Deutschlands und die unterschiedlichen Wegmarken bezüglich der Realisierung Gemeinsamen Unterrichts innerhalb der Bundesländer.

Dieser Impulsbeitrag mit anschließender Diskussion von Saskia Schuppener widmet sich einem kurzen konstruktiv-kritischen Vergleich der Bedingungen für schulische Integration/Inklusion in der BRD.

 

Zine Workshop zu Kritik & Utopie

21.06. Mittwoch 19 Uhr HTWK Raum Li114

deZine your studies! – Wie stellst du dir dein studentisches Leben vor? Wir wollen einen entspannten Erfahrungs- und “Wunsch”-Austausch in einer lockeren Atmosphäre anbieten und am Ende soll dabei ein “Zine” (gesprochen: “Sain”) in schriftlicher und bildlicher Form entstehen, das jeder mit nach Hause nehmen kann. Gemeinsam nehmen wir uns die Freiheit, das herauszugeben, was wir für wichtig halten.

 

 

Was macht eigentlich mein*e Dozent*in? „Karriere“ an der Uni

22.06. Donnerstag 16:30 Uhr Hörsaalgebäude HS 10

Veranstaltung mit MULE

Die klassische akademische Karriere nach dem Studium sieht vor, dass nach erfolgreicher Promotion und Habilitation die Berufung auf eine Professur erfolgt. Wer sich jedoch anschaut, wie diese idealtypischen Etappen im tatsächlichen Arbeitsalltag aussehen, wird überrascht sein. Die Mittelbauinitiative Leipzig möchte hierzu eine Veranstaltung anbieten und über die unterschiedlichen Karrierewege sowie deren Fallstricke und Potenziale informieren.